Navigation Menu+

Erfolgreich mit UNIQA

 

Als Thomas Schlatter nach 18 Jahren in der Metallbranche den Wunsch nach Veränderung verspürte, ahnte er noch nicht, dass er innerhalb kurzer Zeit zu den besten Mitarbeitern von Österreichs größtem Versicherungs-Unternehmen zählt:

Thomas Schlatter ist 37 Jahre alt, er ist verheiratet und lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Imst. Nach einer Lehre als Werkzeugmacher blieb er 18 Jahre der Branche treu und pendelte zuletzt täglich nach Innsbruck. Der hohe Zeitaufwand für den Weg zur Arbeit weckten in dem jungen Familienvater den Wunsch nach beruflicher Veränderung. Die anstehende Pensionierung seines Vaters, der bei UNIQA als Versicherungsvertreter arbeitete, brachte Thomas Schlatter auf den Gedanken, sich mit der Dienstleistungs-Branche zu beschäftigen. UNIQA ist das größte Versicherungsunternehmen Österreichs und macht es motivierten Quereinsteigern leicht, zum Versicherungsfachmann umzuschulen.

Einstieg leicht gemacht:
„Nach einer kurzen Eignungsüberprüfung konnte ich bei voller Bezahlung meine zweijährige Grundausbildung bei UNIQA beginnen. Neben der Theorie, die immer blockweise und regional in Tirol abgehalten wurde, startete ich – unterstützt von meinem Verkaufstrainer – gleich in die Praxis,“ erzählt Thomas Schlatter von seinem einfachen Einstieg in die Versicherungsbranche. Die Ausbildung schließt mit der BÖV-Prüfung zum „geprüften Versicherungsfachmann“ ab.

Nach Abschluss der Basisausbildung arbeitete Schlatter mit seinem Vater – bis zu dessen Pensionierung – im Team. Mittlerweile ist Thomas Schlatter seit vier Jahren bei UNIQA und zählt zu den besten Mitarbeitern Tirols.

„Wir sind derzeit auf der Suche nach neuen Mitarbeitern, da nicht nur mein Vater in Rente ging, sondern in den nächsten Jahren eine ganze Welle von Pensionierungen bei UNIQA ansteht,“ informiert Schlatter und ergänzt: „Versicherungsvertreter bei UNIQA bedeutet nicht, dass man Klinken putzen muss – wie es so schön heißt. Vielmehr ist ein großer Kundenstock bereits vorhanden, der qualitativ hochwertig betreut werden soll.“

Für Thomas Schlatter ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sehr wichtig.

Unschätzbare Vorteile
Auf die Frage nach den größten Vorteilen seines neuen Jobs, gerät Thomas Schlatter ins Schwärmen: „Ein großes Plus in meinem Job als Versicherungsfachmann ist die hohe Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Ich kann mir meine Arbeitszeit komplett selbst einteilen und – wenn ich möchte – von zuhause aus arbeiten.“

Als junger Familienvater ist es für Schlatter wichtig, in einem soliden Unternehmen mit Zukunft zu arbeiten. UNIQA steht für Stabilität und Nachhaltigkeit. „Online werden derzeit nur 0,3 % aller Versicherungen bei UNIQA abgeschlossen. Daran erkennt man, dass gute, umfassende und persönliche Beratung auch in Zukunft ein wichtiges Thema sein wird,“ erklärt Schlatter und fügt augenzwinkernd hinzu: „Das hat den Vorteil, dass der Verdienst nach oben offen ist. Wer viel arbeitet und viele Kunden betreut, verdient auch viel.“

„Rückblickend war es die beste Entscheidung meines Berufslebens, zu UNIQA zu wechseln,“ ist sich Thomas Schlatter sicher.

Deine UNIQA Karriere
Thomas Schlatter braucht Verstärkung und sucht deshalb gemeinsam mit dem UNIQA Servicecenter Imst einen neuen Teampartner für die Bezirke Imst, Landeck und Reutte.

Ob Quereinsteiger wie er oder bereits erfahrener Versicherungsprofi – das Team freut sich über jeden Interessenten! Kontakt: UNIQA Servicecenter, Industriezone 30a, 6460 Imst, Thomas Schlatter, 0664/2187868 oder Regionalmanager Marco Schiltz 0664/9239471, E-Mail: sc.tirol@uniqa.at